Vorgehensmodell

Unser Vorgehensmodell bei der Implementierung von SAP ERP

Für die Implementierung von SAP ERP nutzt OSCO eine abgewandelte Form des Accelerated SAP (ASAP). Auf Basis dieser Methodik bilden wir Unternehmensprozesse auch dort effizient in SAP ab, wo Add-On-Entwicklungen erforderlich werden. Die Anpassungen beziehen sich im Wesentlichen auf eine höhere Effizienz und Überlappung der einzelnen Phasen, um kürzere Einführungszeiten auch und gerade bei festen Einführungsterminen zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang stellen wir mit Hilfe regelmäßiger projektbegleitender Reviews eine nahtlose Integration komplexer Prozessketten sicher. Das Ergebnis ist eine Zeit sparende und Ressourcen schonende SAP-Implementierung.

Die im Vergleich gesteigerte Effizienz resultiert aus der ingenieurmäßigen Definition von Geschäftsprozessen, die wir als Arbeitspakete direkt in die Projektarbeit einbringen. Branchenkenntnis und branchenspezifische Beispiele auf unseren Testsystemen in Mannheim erlauben den direkten Einstieg eines Einführungsprojekts in das so genannte Early-Prototyping. Damit können Unternehmen die „Business Blueprints“, also die Beschreibung der künftigen Soll-Geschäftsprozesse, frühzeitig auf sichere „Fundamente“ setzen.

Telefon:
+49 621 156 20-0

Telefax:
+49 621 156 20-44

E-Mail:
info(at)osco.de

SAP Beratung | SAP Consulting SAP Prozesse | Planungslösungen | Produktkostenkalkulation Variantenmanagement | Produktkonfiguration MES Lösung| Manufacturing Execution Systeme |         Produktionsplanung | Produktionsdatenerfassung | StammdatengenerierungInternationale SAP Rollouts| Logistic Execution SystemSupply Chain Management | SAP ERP SAP SCM | BDE |       MDEFertigungsindustrieMetallStahl | Mill