SAP DIMP

Die Industrielösung SAP DIMP

Die spezielle Industrielösung SAP DIMP (Discrete Industries & Mill Products) wurde von SAP für die besonderen Anforderungen von Baustoffherstellern, Papiererzeugern und -verarbeitern, Metallerzeugern und -verarbeitern, Möbelherstellern, Holzverarbeitern sowie Textilerzeugern entwickelt.

Durch umfangreiches Know-how in diesen Branchen hat OSCO SAP-Einführungen seit 1999 erfolgreich dabei unterstützt, branchenspezifische Funktionen und Abläufe zu implementieren. Maßgebliche Schwerpunkte dieser Industriezweige sind die Variantenfertigung, auch im Bereich PP-PI (Prozessindustrie), die Chargenklassifizierung sowie komplexe Mengeneinheiten-Abwicklungen.

Konsequente Etikettierung von Packstücken und die Barcode-Identifizierung in vielen Geschäftsprozessen sind in den meisten dieser Industriezweige die unabdingbare Voraussetzung für eine fehlerfreie Produktrückverfolgung über Jahrzehnte hinweg.

OSCO hat Funktionsinhalte in den "Best Practices", einem vorkonfigurierten System, mitgestaltet und war als SAP Service Partner an den Tests der Mill-Abläufe beteiligt. Best Practices dienen Kunden und Beratungshäusern als Basis zur schnellen Ermittlung des Leistungsumfanges von SAP DIMP. OSCO hat analog dazu die Möglichkeiten erweitert und kann auf den neuesten SAP-Release-Ständen die Abläufe der Metallindustrie auf eigenen Early-Prototype-Systemen optimal in Einsatzanalysen einbringen.

Telefon:
+49 621 156 20-0

Telefax:
+49 621 156 20-44

E-Mail:
info(at)osco.de

SAP Beratung | SAP Consulting SAP Prozesse | Planungslösungen | Produktkostenkalkulation Variantenmanagement | Produktkonfiguration MES Lösung| Manufacturing Execution Systeme |         Produktionsplanung | Produktionsdatenerfassung | StammdatengenerierungInternationale SAP Rollouts| Logistic Execution SystemSupply Chain Management | SAP ERP SAP SCM | BDE |       MDEFertigungsindustrieMetallStahl | Mill